Jugendausbildung

Aus wissenschaftlichen Studien ging mittlerweile hervor, dass Musik klug macht.
Intensive Beschäftigung mit der Musik und das aktive Musizieren fördern Persönlichkeitseigenschaften und Verhaltensweisen wie Ausdauer, Stetigkeit, Zuverlässigkeit und Konzentration.
Außerdem gehören das Notenlesen und andere Grundkenntnisse in der Musik heute zur Allgemeinbildung.
Bei uns im Verein lernt ein Kind, Jugendlicher oder gar Erwachsener nicht nur das Spielen eines Instruments, sondern ihm werden auch theoretisches Wissen und rhythmische Kenntnisse vermittelt.

Das Mindestalter, um eine Ausbildung zu beginnen, liegt bei acht Jahren, nach oben sind keine Grenzen gesetzt.
Der Unterricht findet einmal wöchentlich im Wohnort des Auszubildenden statt. Eine Unterrichtseinheit dauert 45 Minuten und kostet 10 €. Berechnet werden dabei nur abgehaltene Stunden, es entstehen also keine Kosten bei Krankheit oder Ferien.
Um diese im Vergleich zur Musikschule günstige Ausbildung genießen zu können, muss der Schüler bzw. die Schülerin dem Musikverein beitreten (siehe Vereinsbeitritt).
Ausgebildet werden Instrumente, die in unserer Kapelle eingesetzt werden können:

  • Holzblasinstrumente:
    Querflöte, Klarinette, Saxophon (Klarinettenausbildung ist hierfür Voraussetzung)
  • Blechblasinstrumente:
    Trompete, Flügelhorn, Waldhorn, Tenorhorn, Bariton, Posaune, Tuba
  • Schlagwerk:
    Schlagzeug, Percussioninstrumente

Selbstverständlich besteht auch jederzeit die Möglichkeit, Lehrgänge zu besuchen und verschiedene Prüfungen zu absolvieren.
Nach zwei bis drei Jahren Ausbildung kann man schon bei uns in der Kapelle mitspielen.

Kommen Sie doch einfach mal vorbei und schauen Sie sich alles an.